Vorgeschichte

Ich hatte mir vor ein paar Jahren schon mal ein Xbox360 Drumkit von Freunden ausgeliehen und damals eine tolle Zeit beim "Schlagzeugspielen" mit "Frets on Fire" gehabt. Als ich nun im Thrift Store Guitar Hero World Tour und ein solches Drumkit für $8 gesehen habe konnte ich nicht widerstehen und habe mich erneut mit der Thematik befasst.

Nativ

Da ich meinen Laptop im Dualboot Modus betreibe (Win 10/KDE Neon) habe ich natürlich zuerst einmal das Spiel auf meiner Windows Partition installiert. Für den "Laufwerklosen" Betrieb ist ein No-CD Crack erforderlich, der aber ohne weiteres im Netz gefunden werden kann. Die Installation und der Start des Spieles stellten keinerlei Problem dar allerdings kam es schon beim Erstellen des Charakters zum ersten Absturz des Programs. Im weiteren Verlauf konnte ich zwar einige Lieder erfolgreich spielen, aber es traten immer wieder Abstürze am Ende von Liedern auf, was besonders ärgerlich war, da zu diesem Zeitpunkt der Fortschritt noch nicht gespeichert wurde.
Ich habe eine intensive Websuche nach Lösungsansätzen betrieben, allerdings brachten die vorgestellten Vorschläge, wie der Betrieb im Kompatibilitätsmodus, das Ausführen als Administrator oder gar das patchen der .exe Datei, keinerlei Besserung. Nach dem Durchspielen des Liedes "Up Around The Bend" von Creedence Clearwater Revival stürzte das Programm stets "zuverlässig" ab, sodass ein Fortführen der Karriere nicht möglich war.

Wine FTW

Dann gibt es ja noch Wine/Playonlinux und ich dachte mir, dass ein Spiel von 2008 vielleicht mit einer aktuellen Wine Version funktionieren könnte. Auf WindeHQ sind die Bewertungen zwar nicht besser als "Silver" aber Probieren geht bekanntlich über Studieren und siehe da, mit den folgenden Schritten konnte ich das Spiel bisher zum Laufen bringen.

  1. Playonlinux installieren. Das Tool vereinfacht die Konfiguration von Wine Versionen und Prefixes. Weiterhin lassen sich Tools wie das benötigte DirectX 9 bequem nachinstallieren.

  2. Mit Hilfe des Install Wizzards von Playonlinux das Spiel installieren.

  3. Die originale GHWT.exe im Wine Verzeichnis durch den No-CD Crack austauschen.

  4. Bei mir gab es Probleme mit dem mitgelieferten DirectX 9. Über den "Configure" Button aus Playonlinux unter "Install components" das Paktet "d3dx9" nachinstallieren und der entsprechende Fehler war beseitigt.

  5. Registry Anpassungen:
    ich musste folgende Hinweise befolgen um die "Videomemorysize" einzustellen um Fehler zu beheben. Weiterhin muss die Registry Datei virtualmemory.reg importiert werden. Dazu einfach in Playonlinux per Rechtsklick auf das Spiel klicken und "Registry Editior" auswählen, dann im Editor "Import Registry File" wählen und die Datei importieren. Zur Sicherheit hier nochmal der Inhalt der .reg Datei:

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Session Manager\Memory Management]
"ClearPageFileAtShutdown"=dword:00000000
"DisablePagingExecutive"=dword:00000000
"LargeSystemCache"=dword:00000000
"NonPagedPoolQuota"=dword:00000000
"NonPagedPoolSize"=dword:00000000
"PagedPoolQuota"=dword:00000000
"PagedPoolSize"=dword:00000000
"SecondLevelDataCache"=dword:00000000
"SystemPages"=dword:00000000
"PagingFiles"=hex(7):43,00,3a,00,5c,00,70,00,61,00,67,00,65,00,66,00,69,00,6c,\
  00,65,00,2e,00,73,00,79,00,73,00,20,00,31,00,30,00,30,00,20,00,31,00,35,00,\
  30,00,30,00,00,00,00,00
"PhysicalAddressExtension"=dword:00000000
"SessionViewSize"=dword:00000030
"SessionPoolSize"=dword:00000004
"WriteWatch"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management]
"ClearPageFileAtShutdown"=dword:00000000
"DisablePagingExecutive"=dword:00000000
"LargeSystemCache"=dword:00000000
"NonPagedPoolQuota"=dword:00000000
"NonPagedPoolSize"=dword:00000000
"PagedPoolQuota"=dword:00000000
"PagedPoolSize"=dword:00000000
"SecondLevelDataCache"=dword:00000000
"SystemPages"=dword:00000000
"PagingFiles"=hex(7):43,00,3a,00,5c,00,70,00,61,00,67,00,65,00,66,00,69,00,6c,\
  00,65,00,2e,00,73,00,79,00,73,00,20,00,31,00,30,00,30,00,20,00,31,00,35,00,\
  30,00,30,00,00,00,00,00
"PhysicalAddressExtension"=dword:00000000
"SessionViewSize"=dword:00000030
"SessionPoolSize"=dword:00000004
"WriteWatch"=dword:00000001

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Cryptography\RNG]
"Seed"=hex:ac,28,70,71,d1,c7,76,6e,33,06,81,61,85,59,1f,67,58,c1,88,11,b0,d7,\
  43,04,40,43,af,73,d8,1f,c0,6b,73,cd,0c,72,2a,c4,e6,3c,1a,51,98,f3,e1,ad,0e,\
  d8,9a,6a,86,7b,1e,e6,97,23,b1,61,3e,4e,97,73,9b,03,d8,78,dc,f6,f2,fb,1e,2b,\
  a0,70,a0,97,2e,98,d7,17

Fertig! Nun sollte das Programm zumindest start- und spielbar sein. Nun wollte ich jedoch noch das Drumkit zum spielen verwenden, da meine Tastatur es mir sicher übel nimmt, wenn ich mit Stöcken auf ihr herumklopfe ;)
Ich konnte auf die schnelle keine "einfache" Methode finden um das Drumkit unter Wine nutzbar zu machen. Unmöglich scheint es jedoch nicht zu sein, in Blogposts findet man zumindest Anleitungen, wie man einen normalen Xbox Controller unter Wine nutzbar machen kann. Aber dann ist da noch der "Quick and Dirty" Weg: einfach die entsprechenden Tasten des Drumkits mit Hilfe des Tools QjoyPad (oder https://github.com/panzi/qjoypad) auf die Standardtasten mappen:

Bisher tauchen die Programmabstürze, die ich unter Windows 10 hatte noch nicht auf. Auch das Editieren des Charakters und das problematische Lied "Up Around The Bend" lies sich problemlos spielen.