Das eine VPN Verbindung nach Hause nützlich ist, sollte ja bereits vielen bekannt sein. Besonders einfach wird es, wenn man sich nicht selbst um die Server- bzw. Clientkonfiguration kümmern muss, sondern das dem QNAP NAS überlassen kann. Hier steht, wie man das ganze einrichtet. Im Grunde muss nur der Dienst aktiviert und das Zertifikat+Konfigurationsdatei heruntergeladen werden und schon kann der Tunnel erstellt werden. Leider klappte das bei mir nicht ganz so einfach mit dem KDE Networkmanager. Das Importieren der Konfigurationsdatei und das Anpassen der Server IP funktionieren zwar problemfrei, jedoch kann keine Verbindung aufgebaut werden und im Log tauchen Meldungen wie

Authenticate/Decrypt packet error: cipher final failed
Fatal decryption error (process_incoming_link), restarting

auf. Nach kurzer Suche wurde ich fündig und konnte feststellen, dass es an der Security-Defaulteinstellung des NetworkManagers liegt. Wenn diese nicht mit der im Server eingestellten übereinstimmt, kann keine Verbindung aufgebaut werden. Gelöst werden kann das Ganze, wenn man statt default den korrekten, in der openvpn.ovpn Datei angegebenen Wert, im erweiterten Einstellungsmenü angibt.

[erweiterte NetworkManager Einstellung](/content/images/2015/10/networkmanager_vpn.png" rel="lightbox)